Albanien will Kosovo Adria-Hafen überlassen

24.02.2009 | 15:55 | APA

Albanien ist laut Medien bereit, dem benachbarten Kosovo einen seiner Adria-Häfen zur Verfügung zu stellen. Eine dahingehende Zusicherung soll der kosovarische Transportminister Limaj vom albanischen Regierungschef Berisha erhalten haben. Konkret soll es um den nördlichen Hafen Shengjin gehen, der unweit einer im Bau befindenden Autobahn liegt, die Albanien mit dem Kosovo verbinden soll.

Berisha und Limaj haben sich Medien zufolge darüber geeinigt, die Möglichkeiten für den Ausbau des Hafens zu prüfen. Der Außenhandel des vom Meer abgelegenen Kosovo war jahrelang über Serbien gelaufen. Die serbischen Behörden haben aber im Vorjahr den Transport von Gütern aus dem zu 90 Prozent von ethnischen Albanern bewohnten Kosovo über das Gebiet Serbiens untersagt. Strittig sind die Begleitdokumente mit dem Siegel der kosovarischen Behörden. Prishtina (Pristina) sagte sich vor einem Jahr von Serbien los; Belgrad erkennt die Unabhängigkeit nicht an.